Weingut Heinrich Vollmer

Bodega Enrique Vollmer

Weine aus der Pfalz und Argentinien

Heinrich Vollmer – passionierter Winzer und Multitalent

Bereits im Alter von acht Jahren begann Heinrich Vollmer unter der Anleitung des Vaters Wendelin seinen ersten Wein zu machen. Stets für das Handwerk begeistert, führte ihn der Weg 1963 ins Burgund, um dort fünf Jahre lang Wissen über die Herstellung von Wein zu erlangen. Mit einer hochklassigen Ausbildung ausgestattet und vom Unternehmergeist getrieben, gründete der damals junge Winzer 1972 sein eigenes Weingut in Ellerstadt. Diesen Pfälzer Betrieb lancierte er über die Jahre zu einem der größten deutschen Privatweingüter. Auch in seiner Freizeit kennt Heinrich Vollmer keinen Stillstand. Als leidenschaftlicher Bergsteiger erklimmt er vorwiegend Südamerikas Gipfel.

Weingut Heinrich Vollmer

Als gebürtiger Badener erkannte Heinrich Vollmer das große Potenzial der Lagen in und um Ellerstadt für die Produktion großer Rot- und Weißweine: Mit rund 1.800 Sonnenscheinstunden wird die Mittelhaardt verwöhnt und zählt somit zu den wärmsten und trockensten Regionen Deutschlands. Die mineral- und humusreichen Böden sind mit Kieseln durchsetzt und bieten optimale Anbaubedingungen für die Reben. Eine ideale Basis für fruchtige Weißweine, samtige Rotweine und prickelnde Sekte.

Vom Weinberg…

Nach dem Vorbild seiner Lehrjahre im Burgund legte Heinrich Vollmer schon früh großen Wert auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Heute bedeutet das einen Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel, vor allem auf Herbizide. Die Gesundheit des Bodens, der Pflanze und nicht zuletzt auch des Menschen steht im Weingut Heinrich Vollmer an oberster Stelle. Jeder Jahrgang fordert den Winzer aufs Neue heraus. Mit Erfahrung, frischen Ideen und Mut zu Veränderungen begegnet Heinrich Vollmer diesen Herausforderungen.

… in den Keller …

Im 2.000 qm großen und 9,60 m tiefen Weinkeller finden die Weine im Hinblick auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit optimale Bedingungen vor. Die Weißweine vergären kühl in Edelstahltanks und bleiben bis zur Abfüllung auf der Hefe liegen. Der schonende Weinausbau und das lange Hefelager verleihen den Vollmer-Weinen ihre unverwechselbare Frische und strahlende Fruchtigkeit. Die Rotweine werden traditionell offen auf der Maische vergoren und reifen anschließend teilweise in großen Eichenholzfässern. Die Spitzenerzeugnisse der ALTUM-Linie lagern bis zu 18 Monate in Barrique-Fässern. Nach der Abfüllung geben wir den Rotweinen genügend Zeit, sich ungestört zu entwickeln. Eine besondere Spezialität sind unsere feinperligen Sekte, die nach 18 Monaten Hefelager ein prickelndes Geschmackserlebnis bieten.

… hin zu Weinliebhabern in aller Welt.

Schon seit vielen Jahren werden die Weine von Weinliebhabern in der Business und First Class hoch über den Wolken, aber auch auf der Schiene getrunken. Außerdem beliefern wir deutschlandweit den Lebensmittelhandel, den Weinfachhandel sowie die Spitzengastronomie. Nicht zuletzt sind die Weine aus zwei Kontinenten auch in den internationalen Exportmärkten bis nach China, Russland und Nordamerika erhältlich.

 

BODEGA ENRIQUE VOLLMER

Argentinien, ein Land mit 400-jähriger Weinbautradition, rückte erst Anfang der 2000er Jahre ins internationale Bewusstsein und begeistert heute weltweit Weintrinker mit seinen kräftig-würzigen und zugleich fruchtbetonten Rotweinen. Heinrich Vollmer erkannte als einer der ersten ausländischen Weinmacher die Vorzüge des südamerikanischen Landes und gründete bereits 1987 die Bodega Enrique Vollmer, als sich ihm nach einer Bergtour in den Anden unverhofft die Möglichkeit dazu bot.

HEISSE TAGE, KÜHLE NÄCHTE

Der Ort der Bodega war mit Bedacht gewählt. Sie liegt etwa hundert Kilometer südlich von Mendoza, im Herzen der bedeutendsten Weinbauregion Argentiniens, im Valle de Uco. Dieser Ort zeichnet sich durch seine besondere Höhenlage aus. Hier reifen Trauben auf 1.100 Metern über dem Meeresspiegel. Die Höhenlage, in Verbindung mit dem kontinentalen Halbwüstenklima, bietet ideale Anbaubedingungen. Während der Reifeperiode kommt es bedingt durch die Höhenlage zu starken Tag-Nacht-Temperaturschwankungen. Die kühlen Nächte bewahren die Säure und verleihen den Weinen ihre einzigartige Fruchtigkeit und Komplexität. Die 300 Sonnentage im Jahr sorgen für die nötigen Farb- und Gerbstoffe.

ZERTIFIZIERTER ÖKO-WEINBAU

Argentinien ist aufgrund eines besonderen Klimaphänomens geradezu prädestiniert für ökologischen Weinbau: Vom Pazifik her wehende Westwinde nehmen Feuchtigkeit über dem Meer auf, kühlen beim Aufsteigen an der Westseite der Anden ab, und es kommt zu Wolkenbildung und Regen über dem Nachbarland Chile. Die trockene Luft fällt an der Ostseite der Anden wieder ab, erwärmt sich und ist der Grund für die sehr niedrige Luftfeuchtigkeit im Valle de Uco. Für die Reben schädliche Pilze können sich bei diesen trockenen Luftbedingungen kaum vermehren. Dadurch kann die Bodega weitgehend auf Pflanzenschutz verzichten.
Eine karge Steppenlandschaft ist die Folge des trockenen Klimas. Schmelzwasser der Anden, das sich in unzähligen Wasserläufen über das Land ergießt, wird zur Bewässerung der Reben genutzt und macht Weinanbau erst möglich.

Die Philosophie der Bodega lautet, dass außergewöhnliche Weine schon im Weinberg entstehen. Das ganze Team ist davon überzeugt und spürt es bei der täglichen Arbeit. Als Lohn für die sorgsame und nachhaltige Wirtschaftsweise im Weinberg werden Jahr für Jahr reife und kerngesunde Trauben geerntet, die schonend weiterverarbeitet werden und so die naturgegebene Qualität bewahrt wird. Das Streben nach optimalem Geschmack, voller Natürlichkeit und einer Produktion im Einklang mit der Natur wurde offiziell durch die EU- und USA-Biozertifizierung bestätigt.

DIE ANDEN UND IHRE GIPFELSTÜRMER

Heinrich Vollmer hat das Bergsteigen trotz extremer Erfahrungen nie aufgegeben. Im Jahre 1998 organisierte er den Wiederaufbau der „Berliner Hütte“. Diese dient als letzter Zufluchtspunkt vor dem Gipfel des höchsten Berges in Amerika. Die „Berliner Hütte“ liegt knapp unterhalb des Gipfels des fast 7.000m hohen Aconcaguas. Mit ihrem Wiederaufbau wurden nachweislich schon in kurzer Zeit mehrere Menschenleben gerettet.